Tages Make up

Hallo ihr Lieben!

In diesem Beitrag soll es um das Thema Tages Make Up gehen. Hierbei handelt es sich um einen leichten, wenig zeitaufwändigen Look, für den ich eine geringe Anzahl von Produkten verwende.

Häufig trage ich etwas in der Art für das Büro oder auch am Wochenende, wenn ich spontan etwas unternehmen möchte. Für Frauen, die sich wenig schminken, ist dies eine tolle Möglichkeit, um ein bisschen in den Bereich der dekorativen Kosmetik zu schnuppern.

Alle Produkte, die ich für das Make Up auf den Bildern eingesetzt habe, finden Sie am Ende des Artikels in einer Liste zusammengefasst.

Ausgangspunkt für alle Make Up Looks ist meine gereinigte und mit einer für mich geeigneten Feuchtigkeitscreme versorgte Gesichtshaut. So können die darauffolgenden Produkte optimal mit der Haut verschmelzen.

Vorbereitung

Zunächst verwende ich einen Gesichtsprimer*, der dazu dient, dass das Foundation besser in die Hautoberfläche dringt und länger hält. Ein Primer ist ein optionaler Helfer, der aber auch weggelassen werden kann, da beim Tages Make Up meistens nur eine sehr dünne Schicht Textur auf die Haut kommt. Ich trage einen Primer immer mit meinen Händen auf, um sicherzustellen, dass dieser komplett in die Haut eingearbeitet ist. Aus meiner persönlichen Erfahrung komme ich mit den Primern von Laura Mercier (dort gibt es je nach Hauttyp passende Varianten) sehr gut zurecht. Ein weiterer Allrounder, den ich auch gerne verwende ist der Prep+Prime Natural Radiance von MAC Cosmetics. Wichtig ist auch, dass der Primer vollständig eingezogen ist, bevor die Foundation aufgetragen wird.

Da bei meinem Tages Make Up Vorschlag auch Lidschatten verwendet werden, trage ich nun einen Lidschattenprimer auf mein oberes Lid und nah am unteren Wimperkranz auf. Mit Hilfe dieses Produktes ziehen die Lidschatten nicht in die Lidfalte und wird die Farbbrillianz erhöht. Meine Lieblingsprodukte sind hier die Primer von Urban Decay. Diese gibt es transparent und mit leichter Tönung, um Farbdifferenzen (Äderchen, Schatten etc.) auf dem Lid auszugleichen.

Haut

Im Anschluss gebe ich mein Teintprodukt – also zum Beispiel eine Foundation – in einer ganz dünnen Schicht auf meine Haut. Je nach Hauttyp (trocken, normal, unrein, Mischhaut) gibt es verschiedene Konsistenzen. Für trockene Haut benutze ich sehr gerne von Chanel Vitalumière Aqua und für normale bis Mischhhaut die Make Up For Ever HD Foundation. Vor dem Kauf eines Produktes empfehle ich stets, dieses einen Tag Probe zu tragen, um die Verträglichkeit zu testen, denn jede Haut reagiert anders.

Wir alle kennen die dunklen Schatten unter den Augen nach einer zu kurzen Nacht. Neben diesen gibt es noch andere Hautunregelmäßigkeiten, wie z. B. Schuppenflechtenstellen, die etwas mehr Abdeckung benötigen. Dies erfolgt nun mit einem Concealer. Ich präferiere sehr flüssige, hoch deckende Produkte (wie der Pro Longwear Concealer von MAC), die ich in einer hauchdünnen Schicht auf die entsprechenden Hautbereiche auftrage. Wie ich meine Schuppenflechtenstellen kaschiere, können Sie detailliert in einem meiner vorherigen Beiträge nachlesen, daher hier nur kurz: bevor ich eine Stelle abdecke, befreie ich sie ganz vorsichtig von den überschüssigen Hautschüppchen (meistens mit einer Pinzette).

Bei Bedarf könnte die Haut nun mit einem losen oder gepressten Puder (MAC Cosmetics bieten eine Vielzahl an Produktoptionen) abgepudert werden. Je nachdem, ob die Haut eher trocken ist oder schnell zu Glanz neigt.

Augen und Brauen

Nun ist das Augen Make Up an der Reihe. Mit minimalen Schritten lassen sich tolle Effekte erzielen. Ich nutze für ein leichtes Make Up drei Lidschatten: einen schimmernden Ton und zwei matte Nuancen, diese vornehmlich im Bereich der Erdtöne. Bei den matten Lidschatten ist es am hilfreichsten, wenn man eine Farbe hat, die minimal dunkler als der eigene Hauttton ist und eine deutlich dunklere. MAC Cosmetics bietet hier fabelhaft aufeinander abgestimmte Lidschatten. Den mittleren matten Ton trage ich entlang meiner Lidfalte (dort wo der Knochen der Augenhöhle verläuft) auf und blende ihn schön aus (verwische ihn), sodass es natürlich wirkt. Anschließend trage ich den schimmernden Lidschatten auf der inneren Lidhälfte auf. Um dem Auge mehr Tiefe zu verleihen, trage ich nun den dunklen matten Lidschatten entlang des oberen und unteren und am äußeren Lid auf. Wahlweise kann der Wimpernkranz nun mit einem Kajalstift zusätzlich betont werden. Nachdem ich meine Wimpern mit einer Wimpernzange gebogen habe, tusche ich sie mit einer Mascara (Wimperntusche).

Bei Bedarf können die Augenbrauen aufgefüllt (nachgezeichnet) werden. Dies kommt stets auf den persönlichen Geschmack und die Braue an. Es gibt unterschiedliche Produkte dafür und viele Möglichkeiten (Augenbrauenstifte, Augenbrauenpuder). Ich benutze sehr gerne Augenbrauenpuder und fülle damit meine Lücken auf. Anastasia Beverly Hills stellt tolle Brauenpuderduos her, die für jede Haarfarbe in den passenden Nuancen erhältlich sind. Als Finish bürste ich die Härchen mit einem Brauen-Gel in Form und stelle damit sicher, dass keines davon den Tag über aus der Reihe tanzt. Seit langer Zeit verwende ich das Brow Forming Gel von Kryolan, das transparent ist und matt antrocknet.

Wangen und Lippen

Um dem Look Frische zu geben, ist ein Rouge eine hilfreiche Möglichkeit. Für ein Tages Make Up empfinde ich matte Pfirsich- oder Rosénuancen in Puderform als optimal, da sie die Wangen natürlich und nicht aufdringlich betonen. Es gibt von zahlreichen Herstellern wunderschöne Rougeprodukte. Natürlich kommt es immer auf den Hauttyp an. Denn bei dunklerer Haut wirkt eine zu helle Farbe leicht gräulich. Ich lasse mir Rougefarben meistens vor Ort auftragen und schaue dann bei Tageslicht, ob es mir gefällt.

Zur Finalisierung des Make Ups gebe ich ein leichtes Produkt auf meine Lippen. Hier können Sie sich nach Belieben austoben und haben die Qual der Wahl: vom transparenten Gloss, über eine getönte Lippenpflege bis hin zu einem leichten Lippenstift.

Fertig ist das Tages Make Up

Zuerst einen schönen Teint schaffen, dann die Augen in Szene setzen und die Augenbrauchen in Form bringen. Am Schluss dann Wangen und Lippen betonen. Jeder kann sich auch einzelne Schritte auswählen und z.B. nur die Augen oder Lippen.

Ich hoffe, Sie konnten in diesem Beitrag etwas Neues lernen.

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, aber mit etwas Übung und Geduld kann man so einen zarten Look schnell zaubern.

In meinem nächsten Beitrag zeige ich Ihnen, mit welchen Techniken und Produkten ein schöner Look auch bei reifer Haut erreicht werden kann.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie dann wieder hier vorbeischauen.

Bis ganz bald,

Ihre Julia

*Die Rede ist von einem sogenannten Make Up Primer – ein kleines Helferlein, das dazu beitragen soll, dass bereits vor dem Auftragen von Foundation Rötungen zurückgenommen werden, das Hautbild sich beruhigt und die nachfolgenden Produkte auch länger halten.

Produktliste

Hier nun die Liste der Produkte, die ich für meinen Tages Make Up Look benutzt habe:

  • Gesichtsprimer: Laura Mercier Foundation Primer (Oil-Free)
  • Lidschattenprimer: Urban Decay Primer Potion Original
  • Teintprodukt: Chanel Vitalumière Aqua und MAC Cosmetics Mineralize Skinfinish
  • Concealer unter den Augen: MAC Cosmetics Pro Longwear Concealer
  • Augen: MAC Cosmetics Lidschatten Wedge, Brun und Satin Taupe
  • Kajastift: MAC Cosmetics Eye Kohl Phone Number
  • Mascara: Chanel Volume de Chanel
  • Augenbrauen: Anastasia Beverly Hills Brow Powder Duo und Kryolan Eyebrow Forming Gel
  • Wangen: Makeup Geek Rouge Spell Bound
  • Lippen: MAC Cosmetics Lip Pencil Dervish und Bobbi Brown High Shimmer Gloss Pink Tulle

Hinweis:

Julia schreibt ihre persönlichen Erfahrungen und Einschätzungen nieder und greift hierbei auf ihre eigenen Erfahrungen mit Schuppenflechte und auf ihr Know-how als Make Up Artist zurück. Die Beiträge, Anregungen und Tipps von Julia sollen keineswegs ärztlichen Rat ersetzen und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Die Beiträge von Julia in der Serie „Beauty-Tipps von Julia“ geben nicht die Auffassung und Meinung von LEO Pharma GmbH und mit LEO Pharma GmbH verbundenen Unternehmen wieder. LEO Pharma GmbH übernimmt hierfür keinerlei Gewähr.

Bleiben Sie informiert über Psoriasis. Abonnieren Sie den QualityCare™ Newsletter.