Eine gute Zusammenarbeit mit dem Arzt oder der Ärztin

Zehn Tipps zur Vorbereitung

Nehmen Sie sich vor Ihrem Arztbesuch einige Minuten Zeit. Diese Vorbereitung kann helfen, besonders wenn Sie aus irgendeinem Grund aufgeregt oder angespannt sind. Und da die Zeit beim Arztbesuch begrenzt ist, trägt eine gute Vorbereitung zum Gelingen Ihres Arztgesprächs bei. Sie wissen nicht genau, wo Sie anfangen sollen? Die folgenden Tipps geben Ihnen eine Orientierung:

1. Setzen Sie sich ein klares Ziel

Sie haben das Gefühl, dass Ihre Behandlung nicht wirkt, und Sie wollen deshalb etwas Neues ausprobieren. Nebenwirkungen machen Ihnen zu schaffen oder Sie fühlen sich einfach fix und fertig. Egal, was Ihnen Sorgen bereitet, Sie werden viel mehr von Ihrem Arztgespräch profitieren, wenn Sie ein klares Ziel vor Augen haben.

2. Schreiben Sie Ihre Fragen auf

Überlegen Sie sich vor Ihrem Arztbesuch, was Sie wissen wollen, und schreiben Sie die Fragen auf. Dadurch stellen Sie sicher, dass Sie keine wichtigen Fragen oder Probleme vergessen. Scheuen Sie sich nicht davor, so viel wie nötig zu fragen. Notieren Sie zu jeder Frage möglichst auch, warum Sie sie stellen – für den Fall, dass Ihr Arzt oder Ihre Ärztin den Grund für Ihre Frage wissen möchte.

Notieren Sie alle Veränderungen, zum Beispiel, wann Schübe auftraten und ob irgendetwas Bestimmtes Ihre Schuppenflechte verschlimmert haben könnte. All dies sind wichtige Informationen, die Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin helfen können.



3. Lesen Sie sich ein

Wenn Sie über Schuppenflechte informiert sind, werden Sie Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin während des Gesprächs besser folgen können. Informieren Sie sich ruhig auch vor Ihrem Arzttermin – zum Beispiel im Internet. Besprechen Sie dann mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin, was Sie beschäftigt oder was Sie nicht genau verstanden haben.

4. Erstellen Sie eine Liste Ihrer Medikamente

Erstellen Sie eine Liste aller Medikamente, die Sie einnehmen oder auftragen, einschließlich der rezeptfreien Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel. Ihr Arzt oder Ihre Ärztin fragt Sie wahrscheinlich danach. Umso besser ist es, wenn Sie für diesen Fall eine vollständige Liste parat haben.

5. Führen Sie ein Symptomtagebuch

Es ist hilfreich, alle Ihre Symptome aufzuschreiben. Notieren Sie alle Veränderungen, zum Beispiel wann Schübe auftraten und ob Ihnen etwas aufgefallen ist, das Ihre Schuppenflechte verschlimmert haben könnte. All dies sind wichtige Informationen, die Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin helfen können.

6. Vereinbaren Sie einen längeren Termin, falls erforderlich

Wenn Sie viele Fragen haben und fürchten, dass die Zeit nicht reichen könnte, um über alles zu sprechen, vereinbaren Sie einen längeren Termin.

7. Bitten Sie einen Freund, Sie zu begleiten

Wenn Sie beim Arzt oder bei der Ärztin so aufgeregt sind, dass Sie wichtige Gesprächsinhalte vergessen, oder wenn Sie emotionale Unterstützung brauchen, lassen Sie sich begleiten. Ein guter Freund oder ein Angehöriger kann Sie an Dinge erinnern, die Ihnen entfallen sind.

8. Kleiden Sie sich angemessen

Da sich Ihr Arzt oder Ihre Ärztin wahrscheinlich die befallenen Hautstellen ansieht, sollten Sie am besten lockere Kleidung wählen, die Sie leicht abstreifen können. Vermeiden Sie Kleidungsstücke mit langen Knopfreihen!

9. Spielen Sie Ihren Arztbesuch durch

Wenn Sie vor Ihrem Arztbesuch sehr aufgeregt sind, können Sie vorher durchspielen, was Sie sagen wollen. Das sorgt für ein sicheres Auftreten.

10. Nehmen Sie ein Notizbuch und einen Stift mit

Nehmen Sie ein Notizbuch und einen Stift mit. So können Sie die Antworten des Arztes oder der Ärztin auf Ihre Fragen festhalten. Schreiben Sie ruhig alles auf. Ihr Arzt oder Ihre Ärztin fordert Sie vielleicht sogar dazu auf.
Wie Sie sich auf Ihren Arzttermin vorbereiten, hängt im Einzelnen natürlich von Ihnen und Ihrer persönlichen Situation ab. Vielleicht helfen Ihnen einige dieser Tipps bei einer guten Vorbereitung, sodass Sie bestmöglich von den Arztbesuchen profitieren können.

Bleiben Sie informiert über Psoriasis. Abonnieren Sie den QualityCare™ Newsletter.