Fühlen Sie sich wohl in Ihrer eigenen Haut

Wie Sie sicherer auftreten

Wenn Sie wegen Ihrer Schuppenflechte unter Schamgefühlen leiden, ergeht es Ihnen wie vielen anderen Menschen auch. Aber wie jede andere Erkrankung ist auch Psoriasis nichts, wofür Sie sich schämen müssen. Dennoch sind Scham- und Verlegenheitsgefühle häufig zu beobachten. Tatsächlich gaben in einer kürzlich durchgeführten Umfrage 73 % der Menschen mit Psoriasis an, dass ihnen ihre Erkrankung unangenehm ist.

Es ist völlig normal, dass Sie sich wegen Ihrer Psoriasis unsicher fühlen. Es ist jedoch wichtig, diese Gefühle zu beherrschen, damit Ihre Behandlung oder Ihre Lebensqualität nicht darunter leidet.



Leben mit Schuppenflechte kann schwierig sein

Die psychischen Auswirkungen eines Lebens mit einer chronischen Hauterkrankung sind nicht zu unterschätzen. Wenn Sie sich ständig Gedanken über das Aussehen Ihrer Haut machen, kann dies in vielen Lebensbereichen ein Hindernis sein. Beispielsweise dabei, im Beruf voranzukommen, soziale Kontakte zu pflegen, neue Freundschaften zu schließen und enge Beziehungen zu knüpfen. Schämen Sie sich für Ihre Schuppenflechte, neigen Sie eher dazu, diese geheim zu halten. Das kann die Psyche enorm belasten.
Schamgefühle haben aber auch körperliche Auswirkungen. Wenn Sie Ihre Psoriasis ständig mit langen Ärmeln, Hosen und Schals verdecken, ist es Ihnen im Sommer unangenehm heiß. Zudem bekommt Ihre Haut weniger Sonnenlicht. Sonne kann die Schuppenflechte aber positiv beeinflussen.

Selbstvertrauen ist wichtig

Es ist völlig normal, dass Sie sich wegen Ihrer Psoriasis unsicher fühlen. Umso wichtiger ist es, dass Sie diese Gefühle beherrschen, damit Ihre Behandlung oder Ihre Lebensqualität nicht darunter leidet. Das Vermeiden von unangenehmen Situationen mag zwar als sinnvolle Strategie erscheinen, die Vorteile sind dabei aber nur von kurzer Dauer. Anstatt den Leidensdruck zu mindern, verstärkt das Vermeidungsverhalten vielmehr die ständigen Gedanken über Ihr Aussehen und erzeugt noch mehr Ängste.
Zum Glück können Sie viel dafür tun, dass Sie sich wohler in Ihrer Haut fühlen. Wenn Sie den Eindruck haben, dass Ihr verändertes Hautbild Ihre Lebensqualität stark beeinträchtigt, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Ihre Ärztin. Er oder sie ist am besten in der Lage, Sie entsprechend zu beraten und Ihnen Strategien aufzuzeigen, wie Sie mit Ihrer Unsicherheit fertigwerden.

Bleiben Sie informiert über Psoriasis. Abonnieren Sie den QualityCare™ Newsletter.